Ein zweites Wellipaar anschaffen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich hier heute angemeldet weil ich/wir überlegen uns ein zweites Welli Paar zu unserem mitlerweile 1 Jahr 3 Monate alten Pärchen dazu zu holen. Da ich aber noch nie einen kleinen Schwarm bessessen habe, und wir in einem mehr Familien Block wohnen wollte ich mich mal erkundigen wie das dann mit der Lautstärke von 4 Wellis wäre? Ich meine die kleinen Kerlchen können ja recht laut werden. :D Wieviel dreck machen die? :huh: Und wie klappt das erfahrungsgemäß mit der Vergesellschaftung bzw. dem zusammen leben :?: Würde mich über Infos freuen! :)


    LG

  • Hallo und Herzlich Willkommen hier :)
    Ein zweites Paar ist was tolles ! Du wirst sehen da ist deutlich mehr Leben in der Bude ;)
    Natürlich sind 4 Wellis auch lauter als 2 und verlieren doppelt so viele Federn, aber ob ich die Federn von 2 Vögeln jeden Tag wegsauge oder von Vieren , saugen muß man eh ;) und der "Lärm" von 4 Wellis ist noch so erträglich,dass die nachbarn keinen großen Unterschied zu vorher merken.
    Die Vergesellschaftung klappt bei Wellis meist reibungslos . Die kleinen Kobolde sind sehr sozial !

  • Hallo,


    erstmal herzlich Willkommen in unserem familiären Forum! :sd10:


    Grundsätzlich kann ich Ursel nur zustimmen. Mehr Wellis bringen auch mehr Leben in die Bude! :thumbsup: Ich habe sieben Stück und wohne auch in einem Block. Bis jetzt hat sich zum Glück noch kein Nachbar bei mir beschwert.


    Was den Dreck angeht: Natürlich machen mehr Wellis mehr Dreck. Da muß man eben mal häufiger durchsaugen.
    Haben Deine Süßen viel Freiflug und wie groß ist denn Dein Käfig?


    Was die Vergesellschaftung angeht, da hab ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht. Es kommt wohl sehr selten vor, daß es irgendwie nicht zusammen passt. Natürlich wird sich im Sozialgefüge etwas ändern. Vielleicht kommt es auch zum Partnertausch. :D Um dem vorzubeugen könntest Du allerdings Wellis aufnehmen, die bereits verpaart sind.
    Ich habe es oft erlebt, daß neue Wellis schon nach wenigen Stunden mittendrin saßen, als wäre es nie anders gewesen. Manchmal dauert die Eingewöhnung aber auch etwas länger.


    Wenn Du Platz, Lust und Zeit hast kann ich Dich nur ermutigen noch ein Päärchen dazu zu holen. :thumbsup:

  • Ich muß ehrlich gestehen das der Lärm von 2 auf 4 hier kaum auffiel. Obwohl die Herren Plaudertaschen sind war es nur sehr unwesentlich lauter. Viel größer war der Unterschied von 4 auf 6 lustigerweise. Da dacht ich anfangs mir fallen die Ohren ab. Alle weiteren die dazu kamen sind mir (villeicht bin ich durch den Lärmpegel schon leicht taub) nicht mehr aufgefallen.


    Jetzt die 9 hört man schon draussen am Fenster. Bei vieren war das glaube noch nicht so.


    Beim Vergesellschaften hatte ich jetzt in fast 20 Jahren Wellihaltung noch nie Probleme. Die neuen wurden manchmal erst mißtrauisch, dann aber doch liebevol aufgenommen. Es dauert halt immer ein wenig bis sie in die Gruppe kommen. Alle sich neu sortiert haben.


    Dreck: man muß ja eh kehren, ob nun 10 oder 20 Kotbomben....

    gepiepte Grüße von den Wellis Tayfun, Justus, Michel, Irma, Winni und Käthe sowie den Nymphen Adam und Eva und Lore und Hein

  • Hallo auch :)
    Wir haben uns auch für einen kleinen Schwarm entschieden. Spaßfaktor steigt erheblich, weil sie sich immer artgerechter verhalten. Ich finde es immer beeindruckend, wie unterschiedlich die Wellis im Charakter sind. :rolleyes: Dreck...sehe ich auch so. So oder so täglich saugen, Stangen, Schalen und Wasser sauber machen. Lärm... nun ja, wir haben 5 Wellis . Kein Nachbar hat sich je beschwert. Man hört sie im Treppenhaus. Aber alles meiner Meinung nach nicht so schlimm. TV gucken ist so eine Sache. Meistens verstehe ich weniger als die Hälfte :D
    Ich bin gespannt, ob ihr euch ein weiteres Pärchen dazu holt. Wenn ja, viel Spaß dabei. ;)

    Schöne Grüße von Simone aus Hessen


    mit unseren Vögelchen Eddi, Spotty, Gisy, Fine und Pauli


    und in Erinnerung Lissy, Willi, Tiffy, Kitty, Freddy, Mikey, Tina, Chicco und Hope mit den Glitzerwellis

  • Hallo und herzlich :sd10: in unsrem kleinen familären Forum!


    Ich habe auch jahrelang in einem Plattenbau 6Geschosser mit immer 3 Wohnungen auf einer Etage gewohnt, aber über meine erst 2 und dann 4 Wellis hat sich nie einer beschwert, auch nicht als ich von der 2raum in ieine 1Raum in einen anderen Block gezogen bin.


    Im Gegenteil, wenn ich meine 4 ab Ende April bis September einige Stunden am Tag auf den Balkon stellte, da haben mich einige gefragt ob sie meine Vögel sich mal ansehn können, da sie so schön zwitschern. :D Ja und manche von Ihnen haben sich dann sogar auch welche angeschafft :thumbsup: und haben es noch nie bereut mit meinem Rat bitte aber 2 zu kaufen. :)


    Ich habe nun inzwischen 6 Wellis seit ich zu meinem Lebensgefärten in eine andere kleine Stadt gezogen bin. Habe aber gleich dort da Platz für eine Voliere war eine angeschafft als ich noch mit den 4 zu ihm bin. Doch diese so wie nun alle 6 haben den ganzen Tag Freiflug bis sie abends ganz lieb von allein reinklettern.


    Nur wenn ich mal länger unterwegs sein muß mit Bus und Bahn und mein Freund zugleich, dann bleiben sie bis wir heim kommen erst mal drin und dann mach ich sofort auf damit sie flattern können.



    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Wellis und wenn du Fragen egal zu was hier noch hast um deine lieben Flauschis, immer her! Antworten bekommst du immer von uns, die fast alle schon viel Erfahrungen mit Wellis haben. :)

  • Auch von mir ein herzliches Willkommen :mx45:
    Leider kann ich dir keine persönlichen Erfahrungen mitteilen, da ich nur immer ein Pärchen hatte und habe.
    Aber die anderen haben dir ja schon genug dazu geschrieben. Somit bleibt mir nur, dir viel Spaß mit deinen 2 oder bald 4 ;) Rackern zu wünschen :thumbsup:

    Viele Grüße von Petra und ihren Rackern :mx45:


    Immer im Herzen die Federbällchen im Regenbogenland :love:

  • Wow....erst mal vielen dank für die tollen Antworten. :) :thumbsup: Habe mich sehr gefreut das so viele geantwortet haben.
    Noch mal eine Frage wie habt ihr das denn mit der Vergeselschaftung gemacht?
    Ich gebe unseren beiden täglich mehrere Stunden die Chance frei zu fliegen, und sie haben gerade Montag eine Neue Voliere von mir bekommen. Sie ist 54cm x54cm x1,47cm groß. Ich habe mal in einem Welli Buch gelesen das die Volieren eher breiter als hoch sein sollen... Hatte aber nur die Chance eine in der Größe zu stellen. Und ganz ehrlich ich wollte auch kein Vermögen dafür ausgeben.


    Dann würde mich noch erfahrungen mit Rainbow Wellis interresieren. Liebäugel nämlich mit einem Rainbow Pärchen! Weis jemand wie da die Preise sind?

  • Also die Maße deiner neuen Voli sind völlig in Ordnung. Da guck mal in meiner haben 6 Wellis Platz und haben natürlich auch von früh bis abends Ausflug. Doch ich kann sie auch unbesorgt mal für einige Stunden am Tag drin lassen, wenn ich wie morgen von früh gleich an bis mittags mit dem Bus unterwegs bin, weil ich Arzttermine hab und mein Freund auch erst Mittag zurück ist. Hab mal schnell ein Foto gemacht.


    Zur Vergesellschaftung kann ich nur sagen, dass es von jedem Wellicharakter abhängt wie sie sich zusammen tun. Meine Sissi war über 4 Jahre Einzelgängerin und seit vergangenem Jahr im Dezember hat Flöckchen der Scheckenhahn ihr Herz nun endlich erobert. :love: Als ich sie zusammen mit Micky damals meinen beiden Hähnen Pitti und Peter dazu kaufte, wollte sie von keinem was wissen und bei Micky wars Liebe auf den ersten Blick mit Pitti bis zu seinem tot mit 6 1/2 Jahren. Peter starb noch vor ihm.

  • Bei uns waren die neuen immer in einen seperaten Käfig. Die Alten hatten Freiflug und haben sich so den neuen genähert. Da gabs zwitschernd auch dann immer Kontaktversuche. Nach Bauchgefühl hab ich dann nach ein paar Tagen immer bei den neuen Vögeln aufgemacht und wenn sie wollten konnten sie raus, wenn es ihnen zu früh war drin bleiben.
    Die meisten sind direkt draussen geblieben bei den anderen. Die wenigsten haben wieder den Schutz des Käfigs gesucht. Das blieb dann immer ihnen überlassen.


    Es dauert halt nur immer bis sie wieder den Eingang in den Käfig finden, da hilft dann oft Hirse. Ich weiß nicht wo deine schlafen. Bei uns kann Vogel pennen wo er will.


    Am besten ist das rauslassen am WE, gleich morgens, da hat man am meisten Zeit wegen dabei sitzen und schauen ob alles ok ist, ob sie sich orientieren können usw. Und du siehst auch wie sie aufeinander reagieren



    Wegen dem Käfig sagt man schon besser breiter. Da gehts immer darum das die Vögel eben ein Stück fliegen können sollen. Hängt aber auch davon ab wieviel Freiflug si ezb haben. Unser Käfig wäre für 9 auch viel zu klein, eigentlich nur für vier ausreichend. Da wir allerdings rund um die Uhr Freiflug haben finde ich ihn als Rückzugsort ok. Ähnlich auch bei deinen Käfig, zum übernachten und wenn sie am Tag sehr viel Freiflug haben find ich das ok,
    Wieviele Stunden sind sie denn draussen unterwegs?


    Ob Rainbows teurer sind weiß ich nicht, ich versteh diesen Hype um Rainbows leider nicht so recht. Hab mich demnach nie darüber informiert.

    gepiepte Grüße von den Wellis Tayfun, Justus, Michel, Irma, Winni und Käthe sowie den Nymphen Adam und Eva und Lore und Hein

  • Das mit den Neuzugängen habe ich auch immer so gemacht wie Askim, aber meist nach einem Tag konnt ich dem Betteln des einen Neuen nicht länger zusehen und hab ihn rausgelassen. Bis jetzt war immer nach ersten Freiflug und draußen gegenseitig beschnuppern klar, dass sofort dem oder der Neuen gezeigt wurde wo alles ist und auch der Eingang zur Voli gezeigt wurde.


    Nur damals als ich meine Micky zusammen mit Sissi kaufte, habe ich beide eine Woche erst mal die Umgebung von einem extra Käfig ansehn lassen und dass sie Pitti und Peter von außen erst mal beschnuppern solten.

  • Wann werden uns denn hier mal Chico und Sunny vorgestellt? :D


    Die Eingewöhnung von neuen Wellis läuft meist unproblematisch ab. Man sollte ihnen ein paar Tage Zeit lassen vom Käfig aus die neue Umgebung und die neuen Mitbewohner kennen zu lernen. Dann einfach den Käfig auf und der Rest geht ganz von selbst.


    Grundsätzlich empfiehlt sich bei Neulingen eine Quarantänezeit von 2 Wochen. Das heißt in einem separaten Käfig und einem separatem Zimmer halten und anschließend einen Check beim vogelkundigen Tierarzt machen lassen. So beugt man vor, daß man sich mit den Neuligen irgendwelche Parasiten oder Krankheiten mit einschleppt.
    Wenn man allerdings seine Neulinge von einem vertrauenswürdigen Züchter hat, dann kann man schonmal ein Auge zudrücken und selbst entscheiden, ob man die Quarantäne für nötig hält.


    Da meine Wellis alle von anderen Haushalten oder Kleintiernotaufnahmen stammen haben sie alle einen gründlichen Check durchlaufen. Wäre ja nicht auszudenken, wenn man sich ein krankes Tier in einen größeren Schwarm holt.

  • Sieht man die beiden nicht auch auf meinem Profilbild? :cool:


    Gelb ist das Mänchen und blau das Weibchen. Das Mänchen heist Chico und das Weibchen heißt Sunny. Beide kam am 20.02. 2014 zu uns. Also haben wir sie nun fast ein Jahr. :thumbsup: Als sie zu uns kamen waren Sie beide ca. 4 Monate alt!

  • Ja ich seh Sie die beiden hübschen,aber du kannst do trotzdem wir zum beispil Trissi ich Ernst und andre noch einemeigenen Therannd aufmachen mit deinen beiden süßen und von ihnen Bilder zeigen. Hier mal ein Program zum verkleinern was genau dierichtige Größe hat oder das ,alles beide kostenlos. Wir würden uns alle sehr freuen wenndu uns Bilder zeigst was deine so anstelln oder einfach so wie sie sind :)