Nasenloch verengt - Hyperkeratose beim Weibchen

  • Heute mußte ich mir mal Kiki schnappen. Eins ihrer Nasenlöcher kam mir ziemlich zugewachsen und verschoben vor. Das hatte sie schonmal.
    Bei Hennen kann es ja durch die Hormone zu einer Hyperkeratose auf der Wachshaut kommen. Das ist quasi zu viel Hornhaut, die eine dicke Schicht bildet auf der Nase.
    Ich hab es mir angesehen und dann vorsichtig mit dem spitzen Ende einer Nagelschere etwas heruntergeschabt. Das verhornte Gewebe lässt sich in der Regel ganz gut entfernen.
    Danach war die Nase wieder frei.


    Hyperkeratose sollte man nicht verwechseln mit Milbenbefall. Milbenbefall ist charakteristisch erkennbar durch die Grabengänge der Milben. Dabei sieht das Gewebe ähnlich aus wie ein Schwamm.

  • Genau so hat meine Pünktchen auch schon mal ausgesehen,aber da Nasenlöcher waren zum Glück frei,sonst wäre ich zum TA gegangen. Diese Verhornung ist aber allein wieder weggegangen,aber wie weiß ich nicht. Ich habe nichts rumliegen sehen ?(

  • Das wird einfach abgefallen sein Gitti, oder sie hat es sich an einem Ast abgeschubbert. Bei meiner Piepsi ging es auch von allein weg.