Gesundheitliche Probleme

  • Ein NEUER braucht Hilfe,seit meiner Kindheit habe ich eine innige Beziehung zu Vögeln.Bis vor kurzem hatte ich 2 Pärchen Wellis, bis eine Henne starb.

    Nun streiten sich 2 "Männer" um das verbliebene Vogelweibchen. Und das mit Zeter+Mordio!


    Richtig, wenn ihr denkt, soll er doch ein Weibchen wieder hinzufügen. Hätte ich auch gemacht, nur meine Krankheit hat sich so weit entwickelt, daß mein Kopf streikt, die eigentlich gewohnten Stimmen der Pieper, zu ertragen!!!

    Es tut mir zwar leid, doch die Trennung muß sein.

    Altersmäßig einzuordnen- 3-5 Jahre.

    Entgegen früherer Haltung habe ich alle 4 gewähren lassen, d.h., wir hielten eine gewisse Distanz ein, mußten nicht unbedingt auf meinen Fingern ruhen. Sie leben ihr Leben, lassen eine gewisse Nähe zu und spielen viel untereinander.

    Jetzt die Frage, die sein muß, wohin kann ich sie abgeben, natürlich ohne Kosten!


    Danke für euer Verständnis - Grüße Derek ;(;(;( Bevorzugt PLZ 65, darf kein Auto mehr fahren!

  • Hallo Derek,


    Das tut mir leid für Dich, dass die Gesundheit nicht mehr so richtig mitmacht.


    Hoffentlich findet sich hier jemand, der Deine 3 Welli's in ihre Gruppe aufnimmt.


    Selbst hab ich keine Welli's mehr, weil ich die letzte Henne im November 2016 in einem neuen Schwarm gab.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Vermittlung.


    Rita , hast Du eventuell eine Idee, wer noch Platz für 3 Wellensittiche frei hätte?

    :herz: liche Grüße von


    Joy & ihrer Fliegerstaffel <3

    Nico und seine 30 Räuber

    31 Nymphies :5521:und für immer im Herzen meine Sternenkinder: :love2:

  • Hallo Derek,das tut mir sehr leid für Dich,aber leider bin ich mit 9 Wellis total voll und eine davon altersbedingt auch krank so das nicht mehr fliegen kann und ein Beinchen gelehmt. So das diese auch im extra Käöfig hab und nur wenn da bin in Beobachtung raus zu den andren setze. Vielleicht kann Ernst dir weirterhelfen. Sende Ihm bitte mal eine PN auch woher du kommst.


    LG Gitti

  • Hallo Gitti,


    möchte mich ganz herzlich bei Dir bedanken und fühle gleichzeitig mit Dir. Ja, an die kleinen Kerle kann man sich schon ganz schnell gewöhnen und sie wachsen einem ans Herz.

    Als kleiner Junge fing es bei mir an, habe sie immer beneidet, daß sie fliegen konnten und ich nicht!

    Aber dann kam der Tag, als ich es selbst konnte und wußte somit, wie schön es ist die Welt von oben zu betrachten. Ab diesem Moment waren die verschiedensten Vögel mich auf meinem Weg begleitet. Der treueste war mein Theo, Nymphensittich, der mich 3 Jahrzehnte begleitete und in meinen Händen starb!

    Du merkst, ich habe ein Fabel für diese kleinen Flieger.

    Danke für Deinen Tipp, alles gute für Deine "Bande" und dem kleinen Nichtflieger - alles Gute für ihn.


    LG Derek:thumbup:;(

  • Vielen dank Derek,ich selbst hatte als kind auch schon 2Wellis aber später durch ehe und Kinder nichgt mehr,erst seit ich nach wende von meinem mann mich trennte hab dann in einem andren weiter entfernten ort der Heimat wieder mit zwei angefangen als nur noch der jüngre sohn bei mir wohnte und danach dann 4 und eben später mehr. alle haben mich durch viele traurige Zeiten so wunderbar begleitet das alles besser verarbeiten konnte was da so an selbst gesundheitlichen einschränkungen hatte und noch etwas auch hab. so wie von meinem spätrem Lebensgefährten der tragische Tot durch Krebs.


    Ich wünsche dir von herzen alles gute damit deine flauschis in ein liebes neues zu hause kommen können und dir auch gute Bsserung:thumbup:<3