Beiträge von askim

    Dankeschön, habe die Besserungswünsche weiter geleitet.




    Wir haben uns lange nicht gemeldet, war sehr stressig. Hab nen Mitbewohner und bin das nicht gewohnt mit Menschen.


    Dem Federvieh gehts jedenfalls gut. Evas Flügel haben keinerlei Verletzungen mehr, Federn wachsen auch nach, nur halt nicht an allen Stellen. Villeicht wirds aber auch noch. Alle anderen drei Nymphen sind gut drauf wie immer. Hein hat eine Glocke gefunden mit der erfüllt er sein Sexualleben. Lore schreddert was geht und Adamund Eva nehmen wieder am Schwarmleben teil. Zumindest seit der Medizin und dem Käfigarrest keine Brüterei.


    Wellis ist auch ok. Justus ist mir einen Tag entwischt, da war sein Fuß schon wieder recht gut. Durfte dann auch draussen bleiben, bewegte sich normal. War dann doch nur verstaucht.
    Die Damen sitzen nach wie vor gerne zusammen. Davon dassich Hennen nicht so verstehen sollen merkt man hier nix, ausser es geht ums Futter.
    Winni balzt mit allen und löst Knoten, michel balzt ale Damen ungeniert an. Ist quasie wie immer.


    Unsere
    Beschäftigungsliste arbeiten wir brav ab. Glockenspiel hab ich nich
    keines, will ein hochwertiges wegen dem Klang. Abersonst klappts recht
    gut, bis auf clickern, das finden alle irgendwie überflüssig.

    Mal ein Update:


    Eva war letzte Woche beim Arzt. Hatte Probleme mit den federn. Sie hat jetzt ein Mittelchen bekommen und wurde besser. Ging ihr auch ziemlich schlecht, Hautprobleme und hat sich so gejuckt das es blutete. Andererseits war es wohl ein Schuss vor den Bug. Sie ist jetzt vom Brüten weg. Macht wieder Engelchen und sie sitzen wieder zu viert rum.


    Justus war dann am Sonntag beim Arzt. Er hat was mit dem Fuß, kann ihn nicht abstellen. Gebrochen war nichts, Schmerzmittel. Heute war er mobiler. Müßen am Donnerstag nochmal hin. Sollte es nicht viel besser sein muß geröntgt werden. Aufgrund der Schonhaltung ist es wohl eher ein verstauchter Fuß, hängt nicht Schlapp und was es noch so gibt.


    Der Rest der Truppe ist aktiv. Leider wieder durch die Medikamentengabe eingeschüchtert und kein Clickern etc. Kann es ja verstehen. Aber versuche es trotzdem weiter.

    Wenn wir so weiter machen können wir bald im Zirkus mit lauter begabten Wellis auftreten....



    Glockenspiel habe ich eines gefunden, sind nur 30 Euro....dafür aber mit harmonischen Tönen und kein Plastikteil. Aber sprengt den Monat den Rahmen.


    Hab aber Opas alte Mundharmonica geholt. Waren
    doch glatt 10 Vögelchen fasziniert obwohl ich nicht spielen kann,
    ausser Tonleiter und manche Töne im Wechsel. Aber zumindest kam es gut
    an. Mal schauen wie es morgen ist. Aber selber machen ist da halt nicht.
    Nehmen doch wieder die passive Rolle ein.

    meint ihr? Dann bin nicht nur ich so!
    Wird nur noch ein wenig dauern. Die guten kosten ab 30 Euro aufwärts. Holen werden ich eins, nur schauen ob es den Monat noch drin ist.

    So die lieben Nymphen:
    Hein hat heute bei Orgelmusik zugehört. War total fasziniert und ist direkt zum Laptop geflogen.Da saß er dann und hat genieserisch zugehört. Daher haben wir Orgel nun mit aufgenommen.
    Lore macht mich irre, sie findet dauernd was neues. Hab sie erwischt wie sie die Bodenleiste von unten abschreddert. Sie ist auch voll interessiert, egal was ich im Zimmer mache: ich sehe sie? Beim Sport trampel ich fast auf sie drauf, hol ich was aus dem Schrank fliegt sie beinah rein, mach ich Bauchübungen schaut sie von oben auf mich herab.
    Adam und Eva trödeln. Aber seit Eva so mit den Eiern beschäftigt war ist seine Glatze fast weg...offenbar putzt sie ihn zu fest! Sonst wächst ja so eine Glatze nicht einfach zu.


    Die Wellis:
    Justus ist echt so klug, auch heute wieder, Handtücher liegen da und er setzt sich in Position zum duschen. Wartet bis ich komme in Position. War also kein Zufallstreffer.
    Sonst sind die Herrschaften sehr sehr zurückhaltend. War eine Woche krank und schon klappt wieder nichts. Vorher hatte ich Käthe so weit das sie wieder auf die Hand kommt. Jetzt eine Woche nicht da und Tayfun will nicht an den Teller und Käthe nicht auf die Hand. Ist recht frustrierend.


    Dann noch was wegen Musik: hat jmd Erfahrung mit echten Instrumenten? Da Hein so drauf abfährt dachte ich villeicht hole ich ein Glockenspiel? Habe auch Miniharfen entdeckt aber schweineteuer. Glockenspiel hätte den Vorteil das sie unter Aufsicht mit dem Schnabel ran könnten.

    Grade bei Insekten kann jedoch auch der einzelne was tun. Zb Balkon und Terasse kann man gut Insektenfreundliche Pflanzen haben oder Garten noch mehr. Leider hängt es da oft an"Kindern" oder "Faulheit" von einzelnen die dann den Garten arbeitsarm haben wollen. Wir haben hier viele Rentner die zb auch einfach nicht mehr können und alles in Steinwüsten verwandeln.


    Aber klar, Natur braucht generell dringend Schutz, leider ist es vielen nicht wichtig. Ist ja auf der ganzen Welt das die Ökobilanz usw schlecht ist, alleine wieviele Tiere auf der roten Liste stehen.


    Mach doch einen eigenen Tread zum Thema auf. Ist ja ein Thema das jeden angeht unabhängig ob man hier spenden möchte.

    Ja wie macht ihr das?
    Zurzeit völlig erkältet. Heut ist schon ok, aber halt husten, niesen und Nase putzen. Liege aber heute nicht mehr flach wie gestern.


    Gegen Wellizeit spricht das ich viele Bakterien an mir habe, die Vögel bei Hustenanfällen während des fütterns erschrecken, villeicht der Schreck anhält und sie nicht mehr auf die Teller in der Hand kommen. Gleichzeitig wird das Zimmer eine Bruthöhle für Bakterien.


    Dann wieder das Gefühl sie zu vernachlässigen. Das ich denke ich könnte mich ja wenigstens dazu setzen weil sie jetzt seit zwei Tagen weder duschen noch Musik hören konnten. Und halt kein von Hand füttern. Was schon für ihren Standart leichte Vernachlässigung ist und villeicht bauen sie ja dann das mühsam erworbene Vertrauen wieder ab weil ich so wenig da bin.


    Ja diese Gedanken lösen sich abwechselnd ab. Nichts fühlt sich richtig an, alles falsch.
    Wie verhaltet ihr euch denn bei Krankheit von euch den Tieren gegenüber? Abstand, gleiche Nähe wie immer?Vorsichtsmaßnahmen?

    Danke. Dann schau ich da auch mal. Wir brauchen halt immer grössere Mengen bei 6 Wellis, 4 Nymphen und einer ab und an Futterspende ans Tierheim.


    Am Geld sollte es aber nicht scheitern.

    Danke. Hab grad mal geschaut. Wirkt auf den ersten Blick teurer. Kann aber an den kleinen Verpackungen liegen. (Muss es mal in Ruhe umrechnen) . Normal bestellen wir immer 20 kg.

    Hallo ihr lieben. Im Jehl-Tread kann ich nichts schreiben. Wusste nicht wo also hier.


    Betrifft aber Nymphen wie Wellis. Wenn bei Jehl zu ist hab ich keine Ahnung wo ich bestellen soll. Die Läden hier haben nur das xy Futter. Und möchte schon gerne hochwertigeres haben. Manche im Inet wirken komisch. So als würden sie billig einkaufen und es dann als eigene Mischung verkaufen.


    Noch haben wir zwar Futter.....Ist aber ja nur eine Frage der Zeit. Habt ihr Tipps?

    Und ich ich das bin!!!!




    Nymphen sind saudoof.Heute wieder. Adam regt sich auf.Verliert Eier und setztsich dann wieder auf die Eier. Hein sieht eines und Plaziert seinen Hintern drauf. Ein scheinbar panischer Blick von Adam, sucht. Findet nix, wirkt irritiert, Hein glücklich. So sitzen sie da. Drei Minuten. Bis Adam aufgeht das Hen noch da ist. Glaube der Adam hat schlechte Augen oder wenig Hirn. Erschrickt, jagt Hein weg der gemütlich von Dannen läuft. Und schaut irritiert aufs Ei.Reif für eine Comedyshow.


    Dann Lore, verschwand immer hinter dem Vorhang und die Menschenhenne befürchtete Schlimmes. Also eier. Aber dabei tat sie was voll Harmloses. Hat nur ein Stück Tapete gefunden das nicht gesichert war und sich so vorgearbeitet ein Loch in die Wand zu schlagen. Lustig dabei: Lore singt hinter dem Vorhang drei Melodien. Hein rennt sofort hin. Das muß er machen wenn sie singt. Also eigentlich nicht singt nur bestimmte Töne macht. Die die Hein macht wenn sie kommen soll. Jedenfalls rennt er hin, zu Füß und durch unter dem Vorhang. Und wie die Weibsen so sind hat sie es sich anders überlegt und verjagt ihn keifend. Deshalb bin ich schwul.


    Ich werde total aktiv. Hab paar Gramm abgenommen, sicher daher. Jetzt sollen sie mich ein wenig bobbeln. aber mir gehts sonst gut.
    Irmas Tumor ist wieder gewachsen aber scheint sie bislang nicht zu stören. Die kommt auch auf den Teller zum futtern und alles. Und schnäbelt und clickert mit wenn sie gut gelaunt ist. Ist auch so eine Unart das Clickern. Die Käthe macht da ja auch mit. Und das ist nur noch so ein total winziger Stab. Unverständlich wie man sich so vermenschlichen läßt. Aber mein Winni ist ja auch so. Aber er keift dabei. Richtig so. Winni ist auch grad voll auf Hormone, balzt alles an. Naja, solange er weiß ich bin die Nummer eins! Der Michel ist nicht besser. Aber der ist mutiger als ich. Der landet auch immer auf dem Teller in der Hand. Aber den anderen ferz macht er nicht mit. Tayfun das gleiche. Wobei der echt mutig ist und immer als erstes landet.


    Noch was: vorlesen fällt die Woche evt aus. Aber nicht wegen der fehlenden Stimme was ich vermutete. Nein: so was nymphisches hat das Tierschutzmagazin an der Seite wo die Blätter getackert sind geschrottet. Jetzt ist es weg. Glaube das war nicht so geplant von der Menschenhenne.


    Ansonsten werrden wir leicht vernachlässigt. Dauernd rennen die zu den Kröten. Sie füttert und zwar usw aber wir merken den Zeitdruck. Also eigentlich gehen wir schlafen wie immer. Aber wir wissen sie geht danach aus dem Haus! Und manchmal kommt so ein komischer Mensch und macht unsere Lampe aus und wir sollen schlafen. Das ist gar nicht lustig. Und was sind überhaupt Kröten und warum geht sie da hin?


    Der Justus

    Piep,


    sie hat da ein neues Prinzip. Legt jetzt immer so Plastik aus und Handtücher bevor wir duschen. Verstehe wer will. Jedenfalls haben die Nymphen voll schiss vor dem Plastik. Ich nicht. Ich hab es nach zweimal begriffen. Sobald sie es auslegt setzte ich mich in Position und kann direkt mit Duschen loslegen. Super odeR? Heute schaute sie mich voll irritiert an. Weil ich schon abwartend da saß und eigentlich sonst ja ein Schisser bin.


    Vorgelesen hat sie uns heute. War uninteressant. Aber Hein und Eva fanden es wohl spannend. Ging um Tierschutz und so.


    Der Justus

    So heute mal wieder Tierarzt...wir sind definitiv oft da wenn die sprechstundenhilfen einen sehen und direkt wissen wer man ist.....war heute auch erst die fünfte mal in fünf Wochen, also wöchentlich waren wir bislang dort. Sieben Tage Pause sollte ja auch reichen!


    Diesmal Kater wegen Impfen, Justus spontan. Wegen Flügelzucken. Wellilein war auch inder Transportbox unter einem Handtuch versteckt. Tierarzt ist immerhin 30 Minuten weg. Und war einfacher Justus zu dem Katerchen seinem Termin mitzunehmen als mit ihm in die offene sprechstunde zu gehen. Und da unsere Ärztin eh die Vogelspezialistin ist passte es super!


    Nundenn ging auch alles soweit gut. Justus hat jetzt nochmal ein Aufbaupräparat. Hat abgenommen aber ist noch kein kritisches Gewicht. Soweit futtert er und ist mobil. Darf also auch bei den anderen bleiben da das Mittel ins Wasser kommt. Kann mit Atrose zusammenhängen. Sein Kopf ist noch mauserig, ist ein Anzeichen wenn das zu lange dauert für Artrose. Also erstmal beobachten. Direkt rausbekommen woher das Flügelzittern kommt haben wir nicht. Mögliche Ursache ist auch das Alter, wie es bei manchen Alten Menschen auch ist. Theoretisch ist er ca fünf. Aber wie das bei Abgabewellis so ist ja immer ohne Gewähr. Jedenfalls wurde bei der Untersuchung nichts bislang gefunden. Jetzt schauen wir mal wie es weiter geht. Allzu tragisch kann es noch nicht sein da er richtig munter ist.


    Auf dem Rückweg stiegen wir dann wieder ein. Katerchen fauchte. Meinte mich weil er ja sauer war. Daraufhin ganz cool ein Schimpfkonzert von Justus. Kater war die nächsten 30 Wegminuten mucksmäuschenstill. Nicht schlecht. Gesehen hat Justus ihn jedenfalls nicht, war unter dem Tuch und ich saß zwischen beiden. Und da Justus ja unbedingt auf dem Transportboxboden stehen mußte war er auch mit Gleichgewichthalten beschäftigt.


    Jetzt sind wir jedenfalls wieder alle da, und ausser das die Hälfte an hier lebenden Tieren beleidigt ist geht es allen soweit gut.

    Bei Klausi damals funktionierte das auch super. Bei denen momentan schwer, auch der Geräuschpegel. Bisschen schade. Andererseits wüsste ich nicht wann das auch noch machen.

    Hallo ihr Lieben,


    die Kröten wandern wieder. Wir durften heute das erste Mal welche aufsammeln und ihnen über die Strasse helfen. Sind voll süß die kleinen. Und schlimm zu hören wieviele tot gefahren werden....


    Falls ihr einen Verein wie Nabu oder so in der Umgebung habt, villeicht hat ja einer von euch Lust zu helfen?