Beiträge von (heimliche) Mitleserin

    Danke ihr Lieben!


    Ich hab mit dem TA noch mal geschrieben, er meinte auch, dass äußerlich nichts zu sehen war und aufgrund des Abtastens meinte er, dass Luke 1 oder 2 Tage wenig gegessen hätte und ansonsten aber nichts zu sehen gewesen wäre.


    Ich denke auch eher, dass es Richtung Schlaganfall ging ;( .


    Ich habe auch stark gehadert gehabt, als Chico gestorben war ... aber Butzi war ja noch da ... und als Butzi dann im November starb, konnte ich mich recht lange nicht auf Daisy und Sammy einlassen. Habe echt lange überlegt gehabt, ob ich sie nicht in nen tollen Schwarm abgeben ... und jetzt bin ich froh, dass ich sie habe

    Leider kann ich diesen Thread jetzt ganz schließen ... Luke ist heute gestorben ;( .


    Auch wenn er nicht mehr bei mir war, hatte ich doch noch recht gut Kontakt zu ihm, da er ja bei der Urlaubsbetreuung meiner Wellis war und letzes Jahr hatte ich ihn auch zur Betreuung.


    Vor 1 Woche habe ich ihn noch gesehen und er hatte in seinem neuen Schwarm ein Mädel für sich ... er war total munter gewesen.
    Heute saß er im Futternapf ganz schwach; sie sind zum TA gefahren und auf dem Weg vom Auto in die Praxis ist er augenscheinlich verstorben ... im Auto hatte er noch vor dem Aussteigen gelebt ;( .


    Süßer kleiner Luke, lass es dir gut gehen im Regenbogenland und grüße Chico und Butzi ... und alle anderen verstorbenen Wellis :tr21:

    So, hier stelle ich euch meine beiden "Neuen" vor


    Daisy, Alter mindestens über 4, und Sammy, geschlüpft so pie mal Daumen im Oktober 2016:







    Sam ist gerade in der Jugendmauser und dementsprechend frech und vorwitzig.
    Daisy ist ein ganz, ganz liebes Mädele, das ab und zu aber auch zicken kann.
    Außerdem kann Daisy balzen wie ein Hahn zwischenzeitlich :D .


    Ob sie ein Paar (also so richtig) werden, weiß ich nicht. Sam füttert Daisy kräftig und es wird gegenseitig angebalzt, aber gekrault wird z. B. nicht (also Sam hätte ganz gerne, aber Daisy macht es nicht). Puschelmäßig ging noch nix, aber ich weiß auch nicht, ob die Kleinen vor der JM überhaupt puscheln ?(

    Vielen lieben Dank Gitti und Rita.


    Rita :
    an der Größe liegt es bei mir nicht; die sind schon verkleinert. Bei mir liegt es an der "Bezeichnung" der Bilder, die sind mit der Endung jpg und hier sind nur pdf usw. zugelassen. Hab allerdings keine Ahnung, wie ich das hin kriege, da ich die Bilder immer über paint verkleinere und da kann ich die nicht in so einem hier zugelassenen Format abspeichern.


    Vielleicht kann mir Andy dazu was sagen.

    War schon lange nicht mehr hier und bringe euch mal auf den aktuellen Stand:


    Luke habe ich dann im Juni letzten Jahres abgegeben (meine Urlaubsbetreuung hier in Freiburg hat noch nen Hahn "gesucht" und Luki genommen, es geht ihm dort super-gut im 4er-Schwarm und er hat ne Henne für sich ;) ).


    Ich habe für Butzi dann am 28.06. von einem Züchter eine ältere, ruhigere Halbstandardhenne geholt (dachte ich probier es mal mit nem Mädel für Butzi). Daisy hatte immer Interesse, Butzi na ja ... es war halt ein anderes Vögelchen da.


    Am 25.11. ist dann passiert, was das allerschlimmste war für mich: ich verlor auch Butzi ;(;(;( .
    5 Wochen vor seinem Tod musste er operiert werden, da er einen Abszess neben der Bürzeldrüse hatte und hatte diese OP super überstanden. 3 Wochen später hat er von heute auf morgen eine "Beule" unter dem rechten Flügel gekriegt. TA, auf dem Röntgenbild nix zu erkennen, Beule angepikst, total blutgefüllt. Nach 2 Wochen wollte mein TA die "Blutbeule" wegoperieren (damit eine Abkapselung stattfinden konnte) und das hat auch geklappt ... allerdings ist Butzi aus der Vollnarkose (12 Minuten) nicht mehr aufgewacht ;( . Im Nachhinein hat sich herausgestellt (wurde histologisch untersucht), dass es ein Tumor war.


    Jetzt hatte ich innerhalb von einem halben Jahr meine beiden herzallerliebsten Vögel verloren ... das tat so weh und tut ehrlich gesagt auch heute noch wahnsinnig weh (ich weine gerade wieder).


    Jetzt hatte ich Daisy da sitzen und hab ihr 2 Tage später einen Hahn gekauft (ein Baby) und konnte mich so überhaupt nicht mehr damit einfreunden, dass ich 2 Wellensittiche habe, zu denen ich eigentlich gar keinen Bezug hatte. Ich konnte die beiden irgendwie überhaupt nicht gern haben oder mich an ihnen erfreuen. Ich dachte immer hin und her, ob ich die beiden abgebe und mit der Haltung aufhöre.


    Tja und irgendwann ist der Knoten geplatzt und ich hab mich an den beiden erfreut ... und zwischenzeitlich auch lieb gewonnen.


    Und jetzt leben Daisy und Sammy bei mir ... und über die beiden eröffne ich einen separaten Thread.


    Leider kann ich - mal wieder - kein Bild hochladen, da ich nur jpg-Bilder habe, sonst hätte ich noch mal ein Bild von Butzi und Chico angehängt :( .

    Ich habe schon lange nicht mehr geschrieben und jetzt gibt es einen ganz traurigen Anlass:


    Mein Chico-Baby ist am 01.05. um 8.32 Uhr gestorben :tr21::tr21::tr21:
    Donnerstag war ich beim TA, er hatte ein paar Hefen. Samstag hab ich ihn separiert und bin ich noch mal zum TA, weil er "schwach auf den Beinen" war und sich nicht so richtig halten konnte; Bakterien zusätzlich wurden festgestellt und ich hab Aufzuchtfutter mitgekriegt, da er nicht gefressen hatte und Sonntagmorgen um 5.20 Uhr bin ich aufgeschreckt aus dem Schlaf und dachte "Chico stirbt" und um 8.32 Uhr ist er 2 km vom Tierarzt entfernt in meiner Hand an die Brust gehalten eingeschlafen.


    Ich bin wahnsinns traurig und vermisse ihn so sehr :cray:


    Was es war? Keine Ahnung!
    Ich vermute entweder was Innerliches (er hätte am Dienstag Termin zum Röntgen und zur Blutabnahme gehabt) oder Organversagen durch sein Nierenleiden seit Anbeginn.


    Jetzt hab ich noch Butzi und Luke und weiß noch gar nicht wie es weitergehen soll; die beiden interessieren sich nicht gerade füreinander :S

    Butzi sieht nicht nur so aus Tris :D


    Er ist aber schon immer "schwergewichtiger" und meistens plüscht er sich auch noch auf :rolleyes: ; aber er wiegt schon über 50 g.


    Ne Freudin mit Wellierfahrung meinte mal, dass da irgendwas halbstandardmäßiges drin wäre ?( .


    Aber irgendwie ist er immer everybody's Darling ... jeder der ihn sieht findet ihn immer total hübsch (mein kleines Dickie :love: )

    So, eine längere Zeit ist vergangen und es hat sich ganz gut entwickelt. Ich hatte zwar zwischendrin Phasen wo ich echt dachte "das wird nix, ich werd Luke doch weitervermitteln müssen". Aber da standen mein Mann und ich auch vor einem verlängerten Wochenende und ich war fix und fertig weil ich nicht wusste, wie es wird mit der Nachbarin mit der Versorgung und so lange waren die 3 ja noch nicht zusammen ... ich bin fast wahnsinnig geworden :gi66: .
    Aber es hat alles sehr gut geklappt und seither bin ich total entspannt :) .


    Luki ist bedeutend ruhiger geworden, Butzi flüchtet immer noch vor Luke :rolleyes: und Chico geht zu beiden.


    Also es hat sich kein festeres Paar gebildet = die 3er-Haltung funktioniert :) .

    Ja, mein Mann hat mich leider ohne Tierchen kennen gelernt und Butzi hab ich schon von meiner Oma mitgebracht ohne zu fragen und Chico hab ich auch dazugesetzt, weil man ja nicht alleine halten soll ... und irgendwann sind dann halt die Grenzen der Durchsetzung ohne Konsequenzen erreicht :D .


    Heute hatten sie den ganzen Tag Freiflug und mit Luke ist auch alles gut gegangen. Heute Abend hat Chico (der ist ein richtiger kleiner Stinkstiefel) mal wieder den Macker raushängen lassen und nach Luke gehackt und 1 x sogar mit geöffnetem Schnabel Richtung Luke gehüpft ... und der natürlich nix wie ab :(. Und der Kleine bemüht sich echt redlich; er ist nicht mehr so stürmisch und aufdringlich und sitzt in Babyhaltung (also so geduckt) und mit aufgeplusterten Bäckchen vor denen. Butzi macht nix andres als flüchten, aber wenigstens jagt Luke ihn nicht mehr.




    Und dann doch noch ne Überraschung: Chico hat sich tatsächlich von Luke - an dem ja sowieso nix dran ist - füttern lassen. Das kleine Scheißerchen: richtig eklig sein, aber vorgequollene Körner nehmen wir dann schon :rolleyes: :D .




    Hätte aber nie gedacht, dass mein Chico so ein Vögelchen ist ... wegen seiner Zartheit und seinem Wesen war (und ist) er ja immer mein Baby gewesen (und ist es immer noch), hätt nie gedacht, dass der ein Wässerchen trüben könnte ... so kann man sich in den Kleinen täuschen 8|

    Danke ihr Lieben für die Glückwünsche für Luke :) .


    Ein vierter Welli kommt bei mir definitiv nicht in Frage ... sonst bin ich nämlich geschieden :D . Mit Ach und Krach hab ich Luke dazu nehmen dürfen und hoffe ganz feste, dass die 3 Herren ne gute Truppe werden.
    Ich habe ja auch noch 2 Urlaubsgäste (eine Dame und einen Herren); als Vierergespann hat es letztes Jahr geklappt, wenn dann mal 5 da sind, wird mein Mann sich für diese Zeit wahrscheinlich ein Hotelzimmer nehmen :whistling:

    Das ist doch auch ein Madeira Käfig?


    Ja, der II-er ;)


    @Tris + Ernst:


    Vielen Dank Ernst, dass du die Überschrift ergänzt hast.


    Luke ist von einer Bekannten von Wonni. Wonni hat mich mal angesprochen und ich habe dann versucht, ihn zu vermitteln ... und im Endeffekt ist er bei mir :D .


    Vielen Dank ihr Lieben für die Glückwünsche :verlegen:


    Cori :


    Das bleibt noch abzuwarten, aber es sieht bislang ganz gut aus ;)


    Das ist mein Neuzugang Luke








    Das sind alle 3 auf der Triangel über dem Käfig








    Und hier sind noch mal alle 3 auf der An-/Abflugklappe des Käfigs






    Luke kam gestern Abend zu mir, und zwar nach einer Anfrage von Wonni und einer ein bisschen länger dauernden Suche ... und dann hab ich ihn genommen.


    Klappt bis jetzt ganz gut soweit, Luke hat Pfeffer im Plüschpopo und ist ein kleiner "Nervsack", da er nicht aufhört, auch wenn die andern es nicht wollen. Aber heute Morgen hat er von meinem Chico-Baby ein paar "übergebraten" gekriegt und danach war die Stimmung eigentlich ganz ok.


    Bin gespannt, wie es weitergeht.


    @Modis:
    kann man die Überschrift vielleicht ändern und Luke dazuschreiben oder kann ich das selbst?