Beiträge von Kreischegeier

    Vielen Dank euch Beiden!
    Ja, irgendwie ist wieder Pechsträhne angesagt mit den Wellis... ein paar Jahre nichts und dann wieder richtig heftig... Kermi hatte eine Erkältung und hat die Medis nicht verkraftet. Der Kreislauf war so geschwächt, meine arme Kleine ist bei der Untersuchung beim TA gestorben, obwohl er so vorsichtig war. Es hat auf einmal das Herz ausgesetzt. Was für ein Schreck. Das ist das traurige an der Wellihaltung, die kleinen Körper sind so empfindlich, es geht immer alles so schnell. ;(



    @ Bine
    Wir haben die Voliere mal günstig gebraucht bekommen. So riesig war das gar nicht geplant, aber für etwas ab 1,20 m Breite muss man ja viele Hundert Euro zahlen und es gibt auch nicht so viel.
    @ Betty Ja sie war so ein süßes Baby! Und Gizmo ist ja eh unser Alteingesessener, den finden auch alle anderen Wellis immer cool, egal ob ihm Federn fehlen. Sein Verhängnis ist eben, dass er auf dominante Hennen steht :rolleyes:

    Sooo und jetzt noch wir vier Hähne!
    Ernie ist der Älteste von allen, er ist 11 Jahre alt! Unser Senior kann nicht mehr fliegen, ist aber sonst sehr fit. Mädels beeindrucken kann er immer noch mit seiner tollen Singstimme :D Sein bester Freund ist Pepe, die machen immer Gesangswettbewerbe und kraulen sich auch manchmal, Männerfreundschaft ist halt toll!
    Pepe ist etwa 1,5 Jahre alt und hellgrün mit gelben Flügeln. Ein Prachtkerl, der eigentlich alle mag und gleich auf jeden zugeht. Und er fliegt sehr gern mit Püncktchen, Grisu und Anton um die Wette.
    Anton ist der Jüngste mit etwa 4-5 Monaten. Er ist hellblau und zitronengelb und kann Schimpfen, Zetern und Singen in einem. Außerdem ist er sehr neugierig und versucht sich immer sehr ungeschickt mit Gizmo anzufreunden. Er springt ihm dann auf die Füße und versteht gar nicht warum Gizmo ihn nicht so mag wie er ihn :D
    Gizmo ist etwa 7 Jahre alt und hat alle möglichen Ticks, Wehwechen schon durch, das tut aber seiner Beliebtheit im Minischwarm keinen Abbruch. Die Mädels fliegen auf ihn und die anderen Gockel mögen ihn auch. Er kann nicht fliegen, aber gut klettern, so kommt er überall hin. Er rupft sich und trägt deshalb Bauchfrei 8) Trotzdem ist er ein hübscher Gockel!
    Zum Schluss ein Bild von unserem Zuhause!
    So, das war es von uns, viele Grüße, die Kreischegeier!

    Wir sind Lilli und Grisu, das Traumpaar überhaupt! Wir sitzen meistens zusammen, wenn nicht, dann knutscht Grisu mit allen Anderen oder belabert, wenn gar niemand da ist, die Tür. Grisu ist immer der erste beim Futter, besonders Golliwoog, da kann er nicht genug bekommen und versucht die Futtergeberin immer dazu zu bringen uns Grünzeug zu bringen. Er muss ja auch Lilli füttern, sonst wäre die nicht so schön kugelrund. Wir Beiden kraulen uns auch immer, obwohl Grisu so ein Casanova ist. :love:

    Sooo und weil wir gerade von mir gesprochen haben... Ich bin Püncktchen!
    Ich bin schon 9 Monate alt und eine richtig große Lady! Naja, außer es gibt was tolles zum spielen oder Grünzeug, da kann ich nicht stillsitzen! Meinen Traumhahn habe ich noch nicht gefunden, aber die Männer geben sich schon Mühe mich zu beeindrucken. Nun, wenn füttern dabei raus kommt, gerne. Danach können die wieder abhauen 8)

    Hallo ihr Alle!


    Lange hat es gedauert, aber nun werden wir endlich hier vorgestellt. Eigentlich sollten es neue Fotos sein, aber naja... klappt nicht so mit den schönen Fotos, dann werden es eben etwas ältere...
    Anfangen mit der Vorstellungsrunde muss unsere Futtergeberin, denn leider vermissen wir unsere hübsche Kermi, die hat sie mitgenommen zum TA und ist nicht mehr zurück gekommen, komisch.... irgendwie glauben wir, sie ist doch im Regenbogenland, weil sie schon so lange nicht mehr da ist und unsere beiden Futtergeber waren so traurig, als sie mit dem leeren Käfig zurück gekommen sind. Sie war auch schon eine Weile krank, durfte nicht bei uns in der großen Voliere sein und hat gar nicht geantwortet wenn wir sie gerufen haben :(
    Aber als sie noch bei uns war, waren alle Männer hinter ihr her, so eine Schönheit war sie! Sie hat so ganz toll leuchtende grüne Federn gehabt und hinten wurden die so gaaanz leicht blau! Püncktchen wollte auch immer mit ihr befreundet sein, obwohl sie auch ein Mädel ist, aber Kermi wollte nicht. Da ist ihr Püncktchen eben immer gefolgt und hat ihr vorgesungen, hat aber nicht geklappt. Sie war halt ein bisschen eine Diva.

    Ach, noch was vergessen: ich habe hier einen Senior, der hat im Alter von 10 Jahre noch die unsterbliche Liebe zu einer 3-Jährigen Henne gefunden! Also Altersunterschied ist nicht so schlimm! Und jetzt sehe es mal so, wenn deine alte Henne nicht mehr ist, dann hast du wieder das Altersproblem... Mein Senior sucht sich einen ruhigen Platz wenn es ihm zu viel wird.
    Und wenn das mit der Brutlust zu arg wird, dann hilft es tatsächlich das Futter etwas karger zu gestalten für eine Weile. Auch die Hähne haben Hormone! Ach und wenn du hast: Birdlamp aus! Und schau, dass die Henne keine dunklen Ecken zum reinkriechen findet. Im Bücherregal z.B.

    Ich kenne das auch nur von Wellis, dass auch wild durch die Gegend "geknutscht" wird. Ich hatte schon einige sehr verliebte Paare, die miteinander "gepuschelt" haben. Das war aber nie ein Grund für Beide, nicht mal ne Runde mit anderen zu schnäbeln. Ich hatte bisher nur eine Henne, die da sehr wählerisch war, die hat jeden gleich weggekeckert.
    Und jedesmal beim Aufstocken erlebt man Überraschungen, es gibt neue Paare und Freundschaften.
    Generell finde ich, wenn du den Platz hast, nimm auf jeden Fall ein Paar dazu! Mit dem Alter... Also lange es keine ganz jungen sind sondern schon so 1 oder 1,5 Jahre finde ich das nicht so wichtig. Deine Henne wird den Gockel schon zurecht weisen, das können die Mädels gut ;)
    Du wirst es nicht bereuen, vier ist anders und interessanter als zwei!

    Petra, das geht uns ganz ähnlich, wir haben auch nur die Schwiegereltern, die zum füttern vorbei schauen. Allerdings haben wir das Freiflug Problem nicht. Unsere kommen ja eh nicht raus, auch wenn ich auf mache. Da wird übers Dach der Voliere gelatscht und dann wieder rein geflogen. :rolleyes:
    So richtig wohl ist das einem nie, man tut sich ja selbst oft schwer Krankheiten zu erkennen, aber was soll man machen, wenn man keine Welli Experten in der Nähe hat!
    Ach und wenn deine zwei Männer mal wieder so rumbalgen und die Hormone hochkochen: versuche mal ein paar Tage das Frischfutter weg zu lassen und die Birdlamp, dann ist die "Brutlust" bald wieder vorbei. Ich habe da auch so ein paar Exemplare... Grisu ist schon mal eine Zeit lang zusammen mit Ernie mehrmals täglich im Knäul runter gestürzt... da habe ich sie sogar getrennt :S Meine Hähne jagen immer ihren besten Kumpel um ihrer Angebeteten zu imponieren und das funktioniert sogar :rolleyes: Männer...