Beiträge von Tschiep

    Einen wunderschönen guten Morgen, alle zusammen.


    Hier zeige ich Euch ab und an rmal ein paar Bilder,
    bei denen ich mir dachte, daß sollte mal ruhig übersetzt werden, was die Racker da so von sich geben... :D





    Ja klar Rabatzi..sicher...










    Ich schwöre, genauso hat sie gelacht!


    Knipsende Grüße, Verena

    Huch, hatte ich ganz vergessen zu erwähnen...


    Weil sie so hinter den Nymphenopis her ist:


    Nymphi :love:


    Sie "singt" auch manchmal ganz leise, versucht das pfeiffen der Nymphen nachzumachen.
    Ich hoffe, ich kann das mal aufnehmen.





    LG Verena

    Hi,


    habe es in einem anderen Thread ja schon erwähnt, ich bestelle seit Jahren bei Birds and more.


    Hatte nur ganz selten mal bei Jehl oder Körnerbude geordert.


    Ansonsten alles bei BaM.


    Immer super Qualität, schneller Versand, auch tolle Beratung bei Fragen.


    LG Verena

    Hallo,


    da ich ja noch mit der Galerie übe, nun weitere Bilder für Euch.


    Der nächste Piepmatz kam ungeplant, denn eigentlich hatte ich meine anvisierten 4 ja da.


    Eine Nachbarin klingelte, ihre Mutter hätte jahrelang einen Nymph und einen Welli, nun sei der Welli alleine.
    Sie hätte meine Geier gehört und fragte, ob ich die Henne nicht nehmen könnte.


    Nun, ich konnte nicht nein sagen, unter der Bedingung, sollte es nicht funktionieren, darf ich sie weiter vermitteln.


    Die süße Maus kam und eroberte schnell mein Herz.


    Anfangs war sie extrem auf Schnappi und Kuki fixiert, verstand nicht, warum die sie abwiesen.
    Mittlerweile geht es aber.


    Sie ist mehr mit den Wellis unterwegs und läösst sich auch von Casanova Faxe füttern und anbaggern.


    Ich finde sie traumhaft schön...












    LG Verena

    :laie67:


    Ja, wiegen ist echt ätzend.


    Meine Nymphen kommen ja auf die Hand und ich kann sie dann auch auf die Waage locken.


    Aber bei den Wellis... keine Chance.


    Ich hatte mir überlegt, ob ich mir eine Art Schaukelbrett baue, auf das sie dann fliegen können und wo die Waage drauf steht.
    Aber ich muß die ja auch ablesen können, also bräuchte ich eine neue, weil bei meiner muß ich von oben raufsehen.



    Hm... erinnert mich daran, daß ich da mal weiter nachdenken muß.


    Schönen Sonntag noch,
    Verena

    Hallo,


    die sind ja zuckersüß.


    Schlafen deine bei dem trüben Wetter auch so viel?
    Von den Nymphen kenne ich das ja, aber wenn bei den Wellis der Schnabel still steht, dann werde ich immer etwas hellhörig...^^


    LG Verena

    Hallo,


    ja, ich bin heute morgen viele alte Bilder durchgegangen, ja es war viel Trauriges und auch Stressiges in all den Jahren dabei, aber es überwiegt die Freude, der Spaß.


    Auch wenn Kuki mich schon oft verzweifeln ließ, wegen seiner Schreierei, so liebe ich diesen kleinen Kasper einfach.
    Und letztendlich sieht man doch immer das Gute und Schöne...^^


    Hier mal Kuki und sein Sockensong..... <3



    Schnappi war gnädig und zog von dannen... ich durfte somit auch mal in den Genuß von Kukis LIebe kommen, die ja sonst nur für ihn reserviert ist.*gg*


    LG Verena

    Hallo,
    ich bestelle seit Jahren schon mein Hauptsaaten bei Birds and more.


    Ich habe all die Jahre selber gemischt, nur ab und an bei Jehl bestellt.


    BaM hatte zudem immer noch andere Dinge, die ich benötigte und so war das Bestellen dort sinnvoller.


    Ich bin noch nie von der Qualität enttäuscht gewesen.
    Immer schnell geliefert, wenn Fragen waren wurde super geholfen.


    Umso schöner finde ich, daß nun auch einige Mischungen erweitert wurden, hier kann ich mir etwas Arbeit ersparen und brauche nur noch gezielte, wenige Addons zuzugeben.
    Er hat ja auch angelehnt an Jehl aufgerüstet, die Diätmischung sogar verbessert.


    Auch das Erweitern der Blüten z.B. ermöglicht es mir nun, weniger woanders einzukaufen.



    LG Verena

    Soooooooo,


    noch mal ein Mega-Fräsi-Bild.... :love:






    Die nächsten beiden kamen auch aus einer Zeitungsannonce, ein junges Mädchen hatte sie aus einer hiesigen Zoohandlung und stellte fest, daß sie sich da übernommen hatte.
    Fand ich gut, daß sie dann die Tiere abgibt, statt sie zu vernachlässigen.


    Die kleine blaue Henne ist eine sehr ruhige, man bekommt sie kaum mit.
    Außer wenn es abends um die Schlafplätze geht, da kennt sie keinen Spaß.
    Ich habe immer noch keinen richtigen Namen für sie, irgendwie hat es noch nicht Klick gemacht und so bekommt sie jeden Tag einen anderen.










    Ihr Mann, Faxe , ist unser Casanova hier.
    Er baggert hier alle Mädels an, poppt fleissig rum und füttert querbeet.
    Hinzu kommen seine Klettereinlagen, ich habe einfach unglaublich viel Spaß an ihm.










    Somit waren es 4....^^

    Hallo alle zusammen,


    nun noch ein paar Bilder meiner Wellensittiche.
    Im Nymphenbeitrag schrieb ich ja schon, warum ich zu meinen beiden Nymphensittichen die kleinen Rabauken dazu nahm.


    Ich hatte als Kind/Jugendliche schon mal Wellis, aber so richtig erinnern konnte ich mich an die Einzelheiten nicht mehr.


    Ducrh die jahrelange Nymphensitichhaltung war ich völlig fasziniert, wie die kleinen Raketen abgingen.


    meine Nymphen flogen zwar auch agil, schredderten auch mal, aber gegen die Wellis sind/waren sie Schlaftabletten. :D


    Korkröhren starben hier den Verstaubungs-Tot..... Fräsi zerlegt eine komplette Röhre in 5 Tagen. 8o


    Spielzeug, was hier nur noch zur Deko hing wurde leidenschaftlich geschreddert, ich habe einen unglaublichen Spaß an diesen kleinen Clowns.


    Leider hatte ich in der kurzen Zeit auch einen Todesfall.
    Rabatz, einer meiner ersten beiden verstarb leider vor wenigen Wochen.
    Er hatte einen Nierentumor und bei ihm wurden Megas nachgewiesen.


    Er war von Anfang an immer aufgeplustert, schlief viel.
    Leider konnte ich ihn nicht lange halten, obwohl er brav sein Ampho nahm und kämpfte bis zum Schluß.




    Seine mitkommende Dame heißt Fräsi.
    Man kann sich ja denken, warum...^^


    Sie fliegt sehr schlecht und ist am liebsten für sich alleine.
    Den ganzen Tag ist sie nur dabei Dinge zu schreddern.
    Für sie habe ich an die Wand Gitter angeschraubt, landet sie am Boden kann sie da wie ein Wiesel hochklettern.









    Diese beiden Mäuse kamen als erstes zu mir.


    Fräsi mußte ich erst mal mit einer Salbe die Hornhaut von der Nase lösen, die Nasenlöcher waren komplett zugewachsen.


    Es sollte noch ein Pärchen folgen, da sie sehr verschüchtert auf meine beiden Nymphen reagierten.


    Fortsetzung folgt...^^


    LG Verena

    Hm, lasse den bitte mal einfach hier dran.
    Ich möchte da nicht noch weiter erzählen...jedenfalls nicht momentan.
    Das sitzt noch zu tief.
    Wollte nur kurz auf die Fragen antworten.


    Um Kuki habe ich ja auch schon sehr bangen müssen.
    Eigentlich brachte ich die beiden an einem Samstag Abend in die Klinik, weil Schnappi würgte und kein Futter bei sich behielt.
    Trennen ging ja nicht.


    Montags rief man dann an, man müßte KUKI (!) zwangsernähren, weil er nix zu sich nahm.
    Schnappi war fit, kein Spucken, nix.


    Nach 5 Tagen, Kuki hatte innerhalb weniger Tage über 20 Gramm abgenommen, trotz Zwangsfütterung.
    Man wußte nicht, was man noch machen sollte.



    Ich beschloß ihn nach Hause zu holen.
    Er war so wackelig auf den Beinchen, sah völlig fertig aus.... aber schrie gleich ganz wild nach uns.


    Und er hatte noch nicht mal den Fuß im Käfig, da begann er schon zu fressen.


    Es war Heimweh. ;(


    Hier stellte ich auch wenige Tage später den Schorf fest... der dann zur OP kam.
    Daher holte ich ihn auch direkt nach der OP nach Hause.
    Ein weiteres Hungern war nicht vertretbar.
    Die Wund-nachbehandlungen nahm ich zu Hause vor, es heilte super ab.


    Er hat sich wieder toll erholt und nervt weiter frech und fröhlich mit seinem geliebten Schnappi den Haushalt. *lach*





    LG Verena

    Hallo,



    Nymphensittich.
    Ich nahm damals einen Hahn auf, der von Agarponiden zerpflückt worden war.
    Leider waren die Wunden nachaltig, ein kaputtes Auge, ein zerstörtes Beinchen, flugunfähig.
    Als er zu mir kam:


    Mit " sauberem" Auge


    Aufgrund der immer wieder suppenden Augenwunde war das Immunsystem irgendwann nicht mehr in der Lage ihn zu schützen und ich mußte ihn gehen lassen.
    Seine Nieren erkrankten schwer.
    Laut Vorinformationen war er zu diesem Zeitpunkt zwischen 25-28 Jahre.


    Ich suchte damals für ihn eine flugunfähige Henne und als sie dann bei mir war, stellte ich nach einiger Zeit fest, daß die arme Maus nicht flog weil : sie blind war.
    Mein Doc bestätigte dies dann.
    Sie mußte seit Jahren blind sein, ihre alte Besitzerin merkte davon nix... sagte nur, sie würde nie fliegen, immer nur oben auf dem Käfig sitzen, WENN sie denn mal raus käme.
    Zudem hatte sie einen alten Bruch im Flügelgelenk.
    Das war der offizielle Vermittlungsgrund.


    Fauchi hatte auch viele Druckstellen/Verdickungen an den Füßen...


    Nach Zappelbärs Tot vermittelte ich sie zu einer wunderbaren neuen Besitzerin, die sich weiterhin rührend um sie kümmert und auf all ihre Bedürfnisse eingeht.


    Schnappi und Kuki liessen nicht zu, daß ich sie weiter behielt, sie griffen sie an.
    Als ich Zappelbär und sie pflegte, stand ihr Käfig auf dem Boden, damit die beiden laufen konnten.
    Sie orientierte sich sehr gut an leitern oder anderen Gegenständen.




    LG Verena

    Hallo,


    so, etwas umständlich, aber da sind die Bilder.....^^


    Übung macht ja bekanntlich den Meister.



    Ja, mit den Piepsern habe ich schon einiges durch,
    Leider habe ich auch Vögel aufgenommen, die wirklich schwer krank waren ( was sich erst hier heraussstellte, unter anderem eine hene die blind war!) , mitunter hatten sie nur noch eine kurze, aber hoffentlich schöne Zeit bei mir.


    Ich scheue da aber auch keinen Tierarztweg und kein Geld.


    LG Verena

    Hallo,


    ins Forum gekommen bin ich durch einen Link, in dem nach Nymphenhalter gesucht wurde.... und ich dachte mir, ich erhöre den Ruf einfach mal. :salute:


    Und deswegen stelle ich Euch meine beiden Nymphen als erstes vor.


    10 Jahre lang hatte ich eine reine Nymphensitichtruppe, die beiden sind nun die letzten verbliebenen.
    Ich habe immer nur Abgabevögel aufgenommen, manche auch nur um sie aus einem schlechtem Zuhause /Einzelhaltung in ein gutes Zuhause zu vermitteln.


    In diesem 10 Jahren gab es manche Tiefs (Schreier, Erkrankungen), aber noch viel mehr "Hochs".


    Letzten Endes trennte ich mich schweren Herzens von meinen agilen, jüngeren Tieren um mich um 4 alte/kranke/behinderte Nymphen kümmern zu können.


    Mittlerweile leben nun nur noch Schnappi und Kuki bei mir.


    2 echt spezielle Gesellen, die sich heiß und innig lieben, 2 Hähne, ein Herz.





    Kuki lebt seit 7 Jahren bei mir, sein Alter ist unbekannt, wir schätzen ihn aber auf mind. 15 Jahre, wenn nicht noch älter.
    Er ist leider nicht der gesündeste, leidet immer wieder unter Ducrhfall und Flüssigkeitsausscheidungen.
    Ursache ist wahrscheinlich eine Gewebewucherung, die auch vor 1,5 Jahren Operiert wurde.


    Das war sehr heftig, denn er hatte eine Schorfstelle am Bauch und als der Arzt leicht an dieser puhlte, löste sich eine riesige Kruste, die bis tief in den Vogel ging.
    Wir waren alle geschockt, er blieb gleich in der Klinik und wurde sofort operiert.
    Von außen war das nicht zu erahnen, wir vermuteten eine Druckstelle, da er brutig war und sich auf alles raufpackte, was behütet werden konnte.



    Es war unklar, ob er dies überleben würde , aber er hat es geschafft. :par10:
    Wir holten ihn noch am selben Tag nach Hause, da er in der Klinik das Fressen total einstellt ( leider durch eine frühere Erfahrung schmerzlichst gelernt).



    Schnappis Name ist Programm... sein Motto :
    "Ick will Dir Fressen!"
    Und wenn das nicht komplett klappt, dann wenigstens die Füße...vor allem NACKTE Füße...gehen gar nicht, solche "Dinger".



    Er kam über Umwege zu mir, wurde jemanden als jungem Hahn vom Züchter verkauft ( der ihn von einem Privathalter zurück bekam), wollte dort nur den Hahn der Truppe "ehelichen" und kam somit zu mir, weil Kukis Partner verstorben war.
    Hennen interessieren beide nicht, trotz möglicher Auswahl.
    Nun, Schnappi ist stolzer Jahrgang 95 und war zu dem Zeitpunkt als er hier zu mir kam schon satte 17Jahre alt wie ich durch seinen Ring erfuhr. 8|


    Leider wurde er wohl nicht gut ernährt, er hat schwere Arthrose und auch die Leber waren damals schon recht angegriffen.
    Aber er ist ein willensstarker Vogel.
    Aber:
    wenn er nicht gerade beissen will, dann ist er zuckersüß. :love2:




    Ich hoffe sehr, daß er mir noch einige Jahre das Leben erschwert...öhm bereichert. :laie67:



    Kuki und Schnappi sind aber im grunde kleine Giftkröten. :D
    Wer sich an die Opas aus der Muppershow erinnern kann..hier wurden sie wiedergeboren.


    Bloss nicht zu nahe beim Geschehen sein, aber gut beobachten und immer schön "bissig" durchs Leben gehen.
    Man möchte unterhalten werden.... nix darf langweilig sein.


    Kuki ist zudem ein empfindlicher Vogel, der schnell auf Stress mit Schreien reagiert ( und er entscheidet jeden Tag aufs Neue, was ihn nun gerade Stresst!) , leider aber Langeweile noch mehr hasst.
    Nachdem er mit Schnappi nur noch alleine im Zimmer war, erreichte sein Schreien ungeahnte Außmasse.
    Und nach langem Überlegen beschloss ich Wellensittiche dazu zu setzen.
    Andere Nymphen finden die beiden eh nicht "nett" und die kleinen Welli-Wirbelwinde sollten genug Ablenkung in das Leben der Opis bringen.
    Abgespielte Tonbänder versetzten Kuki in Ruhe und interessiertem Lauschen.


    Sie würden hoffentlich frech genug sein, um sich von den beiden Zicken nicht einschüchtern zu lassen und dennoch "ihr eigenes Ding" machen.


    Es war meine letzte Hoffnung, denn so konnte es nicht weitergehn.


    Und es klappte. :thumbsup:


    Nachdem Kuki anfangs sehr empört war über die Bande, merkte er schnell, daß sie wunderbares Beobachtungsmaterial boten.
    Meine alten Herren wurden wieder aktiver.
    Es wurde wieder( in Maßen, man ist ja nicht mehr der jüngste!) geschreddert und sich mehr des Lebens gefreut.


    Momentan geht es Schnappi nicht so gut, das kalte, nasse Wetter macht ihm sehr zu schaffen, wir überbrücken dies immer mit einer sehr geringen Metacamgabe.



    So, ich denke, daß war erst mal genug zum lesen, sonst steigt ja keiner mehr durch...


    Hier mal meine Racker, leider kann ich nix hochladen, es heisst, falsche Dateiendung...?
    Habe JPG , bzw. jpg


    PS: und von meinem eigenen Webspace darf ich leider auch nicht verlinken...


    PPS: ich versuche es nun über die Galerie...^^





    Schnappis üblicher Blick...
    "Eine Bewegung und ich fress Dich...also stillhalten, Madam!"





    Zwischendurch kann er aber auch normal...








    Hier ein Ausschnitt aus dem aktuellem lebensbereich der Geier..es ändert sich stetig.
    Man muß die Herrschaften ja unterhalten...







    Und so sieht wahre Liebe aus.....








    Liebe Grüße, Verena


    PS: ich wollte den Text nicht komplett wieder löschen, daher eben ohne Bilder.
    Muß ich mal schauen, wie ihr das hier handhabt.
    Schade, denn das Einbinden wäre für mich am einfachsten und schont den Webspace des Forums. :)


    PPS: jippieh, Bilder sind drin!!
    danke Tris!