Wellensittich-Begriffe mit K

  • Korvimin ---> Nahrungsergänzungsmittel für Vögel und Reptilien


    Korvimin ist ein Vitaminpräparat was ursprünglich für Reptilien
    entwickelt wurde. Mittlerweile wurde es so weiterentwickelt, dass es
    auch Ziervögeln verabreicht werden kann.
    Es wird nach Dosierung über das Futter gestreut. Damit ist eine Aufnahme durch die Tiere gewährleistet.
    Korvimin ist bei jedem Tierarzt oder in verschiedenen Onlineshops erhältlich.



    KoHi ---> Kolbenhirse



    Kolbenhirse gibt es als gelbe und rote Art. Lange wurde Kolbenhirse als
    "Dickmacher" bezeichnet, was aber nicht stimmt. Dennoch sollte sie nicht
    als Grundfutter angeboten werden, sondern nur als Ergänzungsfutter.


    Die Körner brauchen durch die Wellensittiche nicht entspelzt werden.
    Dadurch ist sie bei den Tieren sehr beliebt und wird auch von
    Wellensittich-Züchtern bei der Aufzucht von Wellensittich-Küken
    angeboten. So lernen die Tiere das selbstständige Fressen eher.



    Kreuzbiss ---> Fehlstellung des Schnabels bei Wellensittichen


    Dabei geht der obere und untere Schnabels des Wellensittichs seitlich aneinander vorbei.
    Diese Fehlstellung bekommt das Tier im Nestlingsalter und ist auf falsche Fütterung der Wellensittich-Henne zurückzuführen.
    Meist ist der Kreuzbiss nicht mehr zu behandeln, wenn er zu spät erkannt wird .



    KS ---> Kontinentale Schecke


    Eher selten auftretender Farbschlag bei Wellensittichen. Siehe Farbschlagbeschreibung: Kontinentale Schecken




    Korkrinde --> Natürliches Schreddermaterial


    Die Korkrinde ist ein sehr beliebtes Schreddermaterial für unsere Wellensittiche, es wird von den meisten sehr gerne benagt.


    Außerdem wird es auch gerne zum sitzen, liegen oder zum verstecken
    benutzt. Für mehr Abwechslung können sie aus Korkstücken auch
    Spielplätze basteln. Man kann es im Zooladen vor Ort kaufen oder auch im
    Internet bestellen, jedoch sollten sie es nach dem Kauf bitte erst
    reinigen, denn es könnten sich Parasiten darauf befinden.




    Kropf --> Verdauungsorgan


    Der Kropf ist ein wichtiges Verdauungsorgan der Wellensittiche, es handelt sich um um eine Aussackung der Speiseröhre.
    Hier landen die Nahrungsteile unzerkaut (keine Zähne), werden vorgequollen und gespeichert.
    Dies ist auch wichtig für die Aufzucht der Jungtiere, so kann der Partner und die Küken gefüttert werden.



    Kloake --> Ausscheidungsorgan


    Unsere Wellensittiche, und auch andere Vögel, besitzen nur ein Ausscheidungsorgan, die Kloake.
    Kot und Urin werden daraus gleichzeitig abgesondert und sie ist auch das Geschlechtsorgan der Vögel.
    Hierüber geschieht die Befruchtung und die Eiablage. Um die Kloake herum
    sieht man sehr gut das helle und flauschige Gefieder.



    Kehltupfen --> Zeichnung im Gesicht


    Die Kehltupfen eines Wellensittichs befinden sich rechts und links unterhalb des Schnabels.
    Je nach Farbschlag sind die Flecken schwarz, braun oder kaum sichtbar.
    Manchmal sind sie auch gar nicht vorhanden.




    Keimfutter --> gekeimtes Futter



    Keimfutter ist eine sehr Vitaminreiche und gern genommene Kost unserer Wellensittiche.
    Zur Herstellung kann man verschieden Einzelsaaten nehmen und sie in Wasser quellen lassen, ca. 8 Stunden.
    Danach schüttet man das Wasser ab und die Körnchen kommen in ein Sieb.
    Diese sollten nun alle 2-3 Stunden durchgespült werden. Nach ca. 24 Stunden kann man die ersten Keime sehen,
    dieses Stadium des Keims ist am Vitaminreichsten. Nur sollten sie vorsichtig sein, denn es steigert die Brutlust unserer
    Lieblinge.


Teilen