Wellensittich-Begriffe mit N

  • Nistkasten ---> Brutmöglichkeit für den Wellensittich


    In freier Natur brüten Wellensittiche in Baumhöhlen.
    Wellensittich-Züchter hängen den Tieren Nistkästen in die Voliere um den
    natürlichen Bruttrieb nachzuahmen.
    Wellensittiche sind sogenannte Höhlenbrüter.
    Nistkästen sollten aus Holz sein und am Boden mit einer Nistmulde ausgestattet sein.



    Nasenhaut ---> wird auch als Wachshaut bezeichnet


    Anhand der Nasenhaut lässt sich das Geschlecht eines Wellensittiches bestimmen.
    Hähne haben eine glatte, bläuliche Nasenhaut.
    Wellensittich-Hennen haben eine krustig-borkige, bräunliche Wachshaut.
    Je nach Farbschlag des Wellensittichs kann die Farbe auch abweichen. Hähne können auch bei den Inos beispielsweise, eine rosa Nasenhaut und bei Hennen kann die Haut auch weißlich sein.



    Normale Wellensittiche ---> Bezeichnung für Wellensittiche wie sie ursprünglich aussehen


    In ihrem Herkunftsland Australien leben vorwiegend normale
    Wellensittiche in freier Natur. Aus diesen Tieren wurden im Laufe der
    Jahrzehnte die verschiedensten Farbschläge herausgezüchtet.


    Ursprünglich gab es nur grüne Wellensittiche in Australien. Mittlerweile gibt es aber auch Tiere der Blaureihe. Der Begriff Normale Wellensittiche bezieht sich auf das Gefieder und dessen Zeichnung.

Teilen