Wellensittich-Gelbgesichter

  • Erst einmal gleich vornweg. Wellensittiche mit gelbem Gesicht (Gelbgesichter) kommen nur in der blauen Farbreihe der Wellensittiche vor

    Das wären folgende Farben:


    - Hellblau
    - Dunkelblau
    - Violett
    - Mauve
    - Grau
    - Anthrazit
    - Albino
    - Weiß


    Es gibt keine Wellensittich-Gelbgesichter in den Wellensittich-Farben der Grünreihe!


    Die Gelbgesichter unterscheidet man in 2 Mutationen:


    - Europäisches Gelbgesicht (wird abgekürzt als EGG)
    - Australisches Gelbgesicht (wird abgekürzt als AGG)


    Die Europäischen Gelbgesichter kamen in den 30er Jahren nach Deutschland und werden auch als "Cremegesichter" bezeichnet.
    Ende der 70er Jahre tauchten die ersten Australischen Gelbgesichter in Europa auf, welche direkt aus Australien kamen.


    Alle Wellensittich-Gelbgesichter vererben rezessiv mit Wellensittich-Farbschlägen der Grünreihe.
    In Verpaarung mit anderen Farbschlägen der Blaureihe sind die Gelbgesichter dominant.



    Europäische Gelbgesichter gibt es in 2 Mutationen. Einmal wäre es das EGG Mutation 1 und das EGG Mutation 2.
    Diese beiden Mutationen (EGG1 und EGG2) unterscheidet man nochmals in einfaktorige und zweifaktorige EGG. Demzufolge gibt es bei den Europäischen Gelbgesichter folgende Typen:


    - EGG1/1faktorig
    - EGG1/2faktorig
    - EGG2/1faktorig
    - EGG2/2faktorig


    Bei den Australischen Gelbgesichter unterscheidet man nur zwischen den 2 Faktoren:


    - AGG/1faktorig
    - AGG/2faktorig


    Insgesamt unterscheidet man bei den Wellensittich-Gelbgesichtern zwischen 6 Gelbgesichts-Typen!


    Kommen wir nun zur Erklärung der einzelnen Gelbgesichts-Typen. Diese beruht auf adulte Wellensittiche, also Wellensittiche welche durch die Jungmauser sind und voll ausgefärbt sind. Bei Wellensittich-Küken ist eine Verwechslung des Typen möglich, da manche Gelbgesichter erst später richtig zur Geltung kommen.



    Europäisches Gelbgesicht - Mutation 1 - Faktor 1 (EGG1/1faktorig)


    Das zarte, helle Gelb ist nur am Kopf und an den Schwanzfedern des Wellensittichs sichtbar.
    Der restliche Teil des Gefieders ist in seiner Grundfarbe belassen.




    Wellensittich-Gelbgesicht: Europäisches Gelbgesicht-Mutation 1 - Faktor 1



    Europäisches Gelbgesicht - Mutation 1 - Faktor 2 (EGG1/2faktorig)


    Bei dieser Mutation gibt es eine Besonderheit. Das Gelb im Gefieder ist nicht sichtbar! Es ist so hell, dass es das menschliche Auge nicht optisch wahr nimmt. Nachzuweisen ist das EGG1/2faktorig nur über eine Kontrollverpaarung mit einem Wellensittich der Blaureihe.
    Stellt euch das bitte in etwa so vor wie bei einem doppelfaktorigen Spangle. Dort ist die Spangle-Zeichnung auch nicht sichtbar. Der Wellensittich ist nur in seiner Grundfarbe sichtbar.



    Europäisches Gelbgesicht - Mutation 2 - Faktor 1 (EGG2/1faktorig)


    Bei diesen Wellensittichen ist das gesamte Gefieder gelb durchfärbt. Somit erscheint ein blauer Wellensittich als sichtbar grüner Wellensittich. Der gelbe Farbton ist etwas dunkler wie beim EGG1. Man bezeichnet es auch als Butterblumen-Gelb.





    Wellensittich-Gelbgesicht: Europäisches Gelbgesicht-Mutation 2 - Faktor 1


    Europäisches Gelbgesicht - Mutation 2 - Faktor 2 (EGG2/2faktorig)


    Die gelbe Durchfärbung des Gefieders beschränkt sich bei diesen Wellensittichen auf den Kopf, die Schwanz- und Schwungfedern sowie auf den Bereich der Brust.
    Diese Teile des Gefieders erscheinen grünlich. Der gelbe Farbton ist identisch mit den Wellensittichen der EGG2/1faktorigen Mutation.





    Wellensittich-Gelbgesicht: Europäisches Gelbgesicht-Mutation 2 - Faktor 2


    Australisches Gelbgesicht - Faktor 1


    Diese Tiere werden auch als Goldface bezeichnet, da der gelbe Farbton sehr intensiv ist. Man kann ihn auch als goldfarben bezeichnen. Der Unterschied zum Europäischen Gelbgesicht ist deutlich sichtbar.
    Beim AGG 1faktorig erscheint das ganze Gefieder grün. Diese Wellensittiche erkennt man als Gelbgesicht nur, wenn man unter den Flügeln nachschaut. Dort ist die Grundfarbe sichtbar. Ebenso ist es noch im Bereich des Bürzels sichtbar.





    Wellensittich-Gelbgesicht: Australisches Gelbgesicht - Faktor 1



    Australisches Gelbgesicht - Faktor 2


    Das Gelb ist bei diesen Wellensittichen wie bei den EGG2/2faktorig sichtbar.
    Lediglich die intensive Farbe des gelben Farbtons unterscheidet sie zu den Europäischen Gelbgesichtern.





    Wellensittich-Gelbgesicht: Australisches Gelbgesicht - Faktor 2


    Die Geschlechtsmerkmale der einzelnen Gelbgesichter sind gleich und identisch den Normal Gezeichneten Wellensittichen.
    Die Hähne haben eine blaue Wachshaut und die Wellensittich-Hennen der Gelbgesichter haben eine bräunliche Wachshaut.


    Bei Fragen oder Unklarheiten wende dich bitte an unser Wellensittich-Farbschlag Forum.

Teilen